• Slide

Vogel Zentralschmierung für Werkzeugmaschinen

Die Firma Sinntec Schmiersysteme GmbH ist Europas größter Onlinehandel im Bereich der Zentralschmierungsprodukte von Vogel und bietet Ihnen Zentralschmieranlagen von Vogel / SKF in jeglichen Ausführungen mit diversem Zubehör.

Vorteile der Vogel Zentralschmierung:

  • Gezielte Dosierung durch enge Stufung der Zumessventile
  • Erweiterung und Reduzierung bestehender Anlagen, ohne großen Aufwand
  • Einfacher Anbau und einfache Montage
  • Niedrige Investitionskosten
  • Dosierung sehr kleiner Schmierstoffmengen
  • Hauptleitung wird während Schmierpausen entlastet
  • Überschüssiger Schmierstoff wird in Schmierpausen umgeschichtet (d.h. er  wird von der Kolbenunterseite auf die Kolbenoberseite gefördert)
  • Die vom Verteiler abgegebene Schmierstoffmenge, ist generell unabhängig vom Gegendruck
  • Bei motorbetriebenen Anlagen ist ein vollautomatischer Betrieb möglich (hierbei müssen nur entsprechende Stillstandszeiten eingestellt werden)

Die unterschiedlichen Systemmöglichkeiten werden wir Ihnen im nachfolgenden Text genauer erläutern. Es kann unterschieden werden ziwschen manueller und automatischer Schmierung.

Zentralschmierung Einleitungssysteme von Vogel / SKF
Bei der Einleitungs- Vogel Zentralschmierung fördert die Pumpe den Schmierstoff (in diesem Fall Öl oder Fett) in eine Hauptleitung. Von der Hauptleitung aus gabelt sich der Schmierstoff einzeln oder gruppenweise zu den nahe liegenden Verteilern ab. In den Verteilern wird der Schmierstoff exakt dosiert und fließt nun in die Leitungen, welche direkt zu den Reibstellen führen. Die Verteiler ermöglichen eine genaue Dosierung sowohl bei niedrigem,  als auch bei hohem Gegendruck. Aufgrund eines Schmiertakts wird die Leitung unter Druck gesetzt und gibt dadurch an den Schmierstellen das Öl bzw. Fett in dosierter Menge ab. Durch das Verbinden mit dem Pumpensaugraum erfolgt eine Entlastung der Hauptleitung, hierbei wird der Schmierstoff im Inneren der Verteiler umgeschichtet. Die Einleitungssysteme der Vogel Zentralschmierung eignen sich für eine Anzahl von über 100 Schmierstellen. Die Gesamtrohrlänge sollte dabei jedoch 30 Meter und einen Pumpendruck von 160 bar nicht überschreiten.

Zentralschmierung von Vogel finden ihre Einsatzgebiete zum Beispiel in den Bereichen Maschinenbau, Kalander, Plattenbänder, Flaschenreinigungsmaschinen, Pressen, Verpackungsmaschinen, Reifenheizer, Werkzeugmaschinen, Ziegeleimaschinen und vielen weiteren Artikeln.

Vogel Progressivsysteme für die Zentralschmierung
Dieses Schmierung eignet sich für Fett oder Öl und ist für eine Menge von bis zu  100 Schmierstellen konzipiert. Bei Progressivsystemen wird eine Progressivpumpe in Verbindung mit Progressivverteilern verbaut. Hierbei wird der Schmierstoff von der Pumpe durch die Hauptleitung zum Hauptverteiler der Vogel Zentralschmieranlage gepumpt. Der Hauptverteiler verteilt den Schmierstoff in die nahe liegenden Vogel Verteiler und von dort aus zur Schmierstelle. Die Progressivverteiler sind in der Lage den Schmierstoff in kleinen und exakten Mengen progressiv (=fortschreitend) und in einer gewissen Reihenfolge, über die Auslässe an die geschlossenen Reibstellen abzugeben. Sobald die letzte Reibstelle versorgt wurde, beginnt das Progressivsystem automatisch wieder bei der ersten Reibstelle. Bei einer Unterbrechung des Schmiervorganges in Form von Absperren oder einem Abbruch, beginnt der Vorgang bei Neuanschalten des Systems wieder genau an dieser Stelle.

Einsatzbereiche:
Diese  Zentralschmierung von Vogel kommt beispielsweise in Holzbearbeitungsmaschinen, Pressen, Stanzen, Verpackungsmaschinen, Scheren und Werkzeugmaschinen zum Einsatz.

Vorteile:
· Geringe Investitionskosten
· Durch Installation von Absperrventilen, können zahlreiche Schmiergruppen mit Vogel Progressivverteilern An- und Ausgeschaltet werden
· Einfache Funktionsgestaltung der Zentralschmierung von Vogel
· Verteiler bieten kleine Abmessungen

Vogel Kettenschmiersystem für Fließfett/Fett:
Häufig tauchen Fördereinrichtungen mit Schmiernippeln beispielsweise beim Einsatz von Plattenbändern oder Förderschnecken auf. Dafür gibt es Schmiersysteme, die kontinuierlich eine automatische Abschmierung sicherstellen, hierbei wird nur eine kleine Anzahl an beweglichen Teilen verwendet. Die Schmierköpfe werden über Drehschieber gesteuert. Diese schmieren die Bolzen während einer Umlenkphase am Kettenrand ab.

Einsatzbereich:
Dieses Kettenschmiersystem für Fließfett oder Fett findet ihren Einsatz oftmals beispielsweise beim Einsatz von Plattenbändern oder Förderschnecken.

Kettenschmiersystem für Öl:
Dieses Kettenschmiersystem eignet sich zur Versorgung von Vogel Zentralschmierungssystemen,  Kettenschmierpunkten mit kleinsten Ölmengen ohne Verwendung von Druckluft. Die Pumpe der Vogel Zentralschmieranlage ermöglicht eine Versorgung von bis zu 12 Schmierpunkten einer Kette. Bei mehrsträngigen Systemen kann eine weitaus höhere Anzahl von Schmierpunkten versorgt werden. Dieses Kettenschmiersystem bietet Ihnen einen großen Vorteil aufgrund der sehr kleinen Ölmengen von 0,01 cm³ bzw. 0,025 cm³ je Schmierpunkt und Schmiertakt. Ein weiterer Vorteil ist auch das gezielte Aufschießen ohne die Verwendung von Druckluft.

Einsatzbereich:
Immer häufiger findet dieses Vogel Kettenschmiersystem für Öl seinen Einsatz in der Automobilindustrie.

Zentralschmierung Mehrleitungssysteme von Vogel:
Bei diesem Mehrleitungssystem wird der Schmierstoff in dosierten Mengen über einzelne Auslässe an der Pumpe abgegeben. Von jedem Auslass führt eine Leitung direkt zur Schmierstelle. Die Anzahl der Schmierstellen ist je nach Bauart auf maximal 32 begrenzt. Durch Progressivverteiler ist eine weitere Erhöhung der Reibstellen möglich. Die maximale Leitungslänge ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig, wie zum Beispiel die Konsistenz und Förderbarkeit des Schmierfettes, der Leitungsquerschnitt, die Druckleistung der Pumpe, die Durchflussmenge und die Betriebstemperatur.

Einsatzbereich der Vogel Zentralschmierung:
Dieses Mehrleitungssystem findet seine Verwendung bei der Schmierung von Einzelmaschinen und kleinen Gruppen von Maschinen oder Apparaten, wie zum Beispiel bei Holzbearbeitungsmaschinen, Pressen, Stanzen, Bagger, Kränen, Scheren, Aufzügen, Werkzeugmaschinen, Förderanlagen, Verpackungsmaschinen, Gebläse, Pumpen, Turbinen, Steinbrecher, Koksbrecher, Baumschinen, in der Automobilindustrie und Brikettpressen. Die maximale Leitungslänge beträgt im Normalfall 20 bis 40 Meter. Wenn eine Leitungslänge zu groß ausgewählt wurde, erhöht sich der Rohrreibungswiderstand und im Schwerfall ist der Widerstand größer als der von der Pumpe aufwindbare Druck. Die Schmierung bietet Ihnen noch einen weiteren besonderen Vorteil, da der Antrieb vielfach durch die zu schmierende Maschine ermöglicht wird und dadurch keine zusätzliche Steuerung benötigt wird. Für jede Schmierstelle ist eine getrennte Mengendosierung möglich. Bei Dauerbetrieb ist mit kleinen Schmierstoffmengen zu rechnen.

Die Zentralschmierungs-Einleitungspumpe MKU2 - KW3 von Vogel kommt zum Einsatz bei Öl und wird durch SPS oder ein Steuergerät gesteuert. Die Pumpe besteht aus einem schwarzen Kunststoffdeckel und einem Füllbehälter aus klarsichtigem Kunststoff, welcher ein Fassungsvermögen von 3000 ml hat und in dem ein Füllstandsschalter integriert ist. In dem Gerät  sind verbaut Schwimmschalter, Drucktaster und je nach Ausstattung auch Druckschalter und Manometer. Die Einleitungs pumpe wird mit einer Spannung von 230 Volt betrieben, sie fördert mit einem Förderdruck von 30 bar 200 ml Öl pro Minute. Eingesetzt werden kann die Einleitungspumpe MKU2 - KW3 in einem Temperaturbereich von +10°C bis +40°C, sie unterliegt der Schutzart IP 54.

Die Einleitungspumpe für Vogel Schmiersysteme verfügt über einen Pumpenmotor, Kondensator, Anschluss für die Betriebsspannung, Schutzleiteranschluss, Schwimmerschalter, Druckschalter, Drucktaster für Zwischenschmierung, einer grünen Signallampe für „In Betrieb“ und einer roten für „Störung“. Das Verhältnis zwischen der Pumpenlaufzeit und der anschließenden Stillstandszeit beträgt 20 Prozent, das bedeutet, dass eine Minute Pumpenlaufzeit anschließend 5 Minuten Stillstand erfordert. Bei der maximalen Pumpen laufzeit von drei Minuten beträgt somit die erforderliche Stillstandzeit mindestens 15 Minuten. Es ist möglich, sowohl synthetische Öle als auch Mineralöle zu fördern. Der Schwimmerschalter öffnet bei zu niedrigem Füllstand, der Druckschalter schließt bei Druckaufbau, bei beiden liegt eine Schaltspannung von 42 V vor. Das Gerät sollte grundsätzlich nur von Fachkräften unter Einhaltung von bestehenden nationalen, internationalen und firmeneigenen Sicherheitsvorkehrungen installiert bzw. montiert werden. Es ist möglich, ein Steuergerät mit Vorschmierung, das entweder zeitabhängig oder lastabhängig ist einzusetzen, bei einem Steuergerät ohne Vorschmierung wird ein zeitabhängiges Gerät verwendet. Wenn Sie Fließfette pumpen möchten, ist die SKF Einleitungspumpe MKF1-KW2 ein geeignetes Modell, denn sie wurde entwickelt für die Schmierstoffversorgung intermittierend betriebener Einleitungs-Zentralschmieranlagen.

Das Aggregat der Vogel Zentralschmiersysteme besteht aus einem schwarzen Deckel, einem durchsichtigen Auffangbehälter mit einem Fassungsvermögen von 1,8 Liter Inhalt und einem Füllstandschalter. Um bei einem Förderdruck von 30 bar 0,1 Liter pro Minute fördern zu können, wird das Gerät bei einer Spannung von 230 Volt betrieben, dabei kommt immer eine externe Steuerung zum Einsatz. Verbaut sind je nach Ausführung ein Druckschalter für die Überwachung des Druckaufbaus, ein Manometer für die Anzeige des Druckverlaufs in der Hauptleitung, ein Überwachungskontakt für Maschinenabschaltung bei fehlendem Druckaufbau, eine grüne Signallampe für Anzeige des Pumpenablaufs und bei eingebautem Niveauschalter eine rote Signallampe für die Störanzeige bei fehlendem Druckaufbau sowie bei niedrigem Schmierstoffstand im Behälter. Der Motor der Pumpe besitzt einen eingebauten Thermoschalter, um die erforderliche Stillstandzeit nach der maximalen Pumpenlaufzeit zu gewährleisten. Generell lässt sich das Gerät mit Rechteck- und Rundsteckern, Kabelverschraubungen oder Verschlussstopfen, verschiedenen Zahnradpumpen und Steuerungen kombinieren.

Nicht alle Schmierstoffe sind mit Schmiersystemen von Vogel förderbar, man sollte im Zweifelsfall die Förderbarkeit des gewünschten Schmierstoffes durch den Händler überprüfen lassen. Beim Schalten von einem induktiven Verbraucher sind die Kontakte durch geeignete Maßnahmen zu schützen.
Bei der Einleitungspumpe MKU11 – KW2 wird für den Deckel schwarzer Kunststoff und für den Füllbehälter durchsichtiger Kunststoff verwendet, ein Füllstandschalter ist ebenfalls integriert. Das Aggregat ist in der Lage Öl mit einer Viskosität von 20-750 mm²/s zu pumpen, dabei kann der klarsichtige Kunststoffbehälter bis zu 1800 ml aufnehmen. Die Pumpe wird mit SPS gesteuert und fördert mit einem Druck von 16 bar rund 100 ml pro Minute, sie  benötigt hierfür einen 230 Volt Anschluss und verbraucht dabei 120 Watt pro Stunde. Bei der Einleitungspumpe MKU11 – KW2 findet man neben Manometer auch Druckschalter, durch den eingebauten Drucktaster ist sie leicht zu bedienen. Sie wurde für Ölsysteme mit Kolbenverteilern druckoptimiert und somit für auch kleine und kleinste Dosiermengen ausgelegt. Das Aggregat lässt sich überall dort verbauen, wo man auf eine kompakte Einbaumaßnahme angewiesen ist, denn es ist mit einem Druckabgang entweder rechts oder links leicht anzuschließen.

Als angenehm wird die leichte Wartung empfunden, denn alle Funktionen sind in dem schwarzen Kunststoffdeckel zu finden. Bei diesem Aggregat wurde auf eine schnelle Amortisation und somit auf ein gutes Preisleistungsverhältnis geachtet und das bei einem gleichzeitigen Schutz der Lager, es liegt die Schutzart IP54 vor. Die Vogel Zentralschmierung Einleitungspumpe MKF2 – KW3 wird mit einer Spannung von 115 Volt oder 230 Volt betrieben, angesteuert wird sie dabei mit einem externen oder einem integrierten Steuergerät. Das Aggregat wurde für Fließfette entwickelt, die sowohl natürlichen als auch synthetischen Ursprungs sein dürfen. Verbaut wurde bei dieser Pumpe für den Deckel schwarzer und für den Füllbehälter ein durchsichtiger Kunststoff. Für die Förderleistung von 0,2 Liter pro Minute wird ein Förderdruck von 30 bar aufgebaut. Zu der Einleitungspumpe MKF2 – KW3 gehören auch je ein Füllstandschalter, Manometer, Druckschalter sowie ein Drucktaster von SKF/Vogel.